Sri Lanka 2012 Tag 01: Ankunft und Negombo

Nach einem ca. 12 Stunden langen Flug und einem weiteren Neujahrsfest über dem arabischen Meer landeten wir am 1.1. gegen 8:30 auf dem Bandaranaike International Airport. Seit heute braucht man zur Einreise ein Touristenvisum, welches ich aber glücklicherweise schon von zuhause online beantragt hatte. Sonst hätten wir uns beim „Immigration“ Schalter in eine ziemlich lange Schlange einreihen müssen. So sind die Formalitäten aber schnell erledigt und wir können den Flughafen verlassen.
Erster Eindruck: ganz schön heiß hier! 😀
Ziemlich erschöpft aufgrund von wenig Platz und wenig Schlaf während des Fluges versuchten wir kurz eine Bushaltestelle zu finden, gaben dann aber recht schnell auf und fuhren mit einem Tuk-Tuk (ein dreirädriges Taxi) zum „Beach Villa Guest House“ bei dem ich von zuhause per Mail schon ein Zimmer reserviert hatte. Nova war total begeistert vom Tuk-Tuk fahren, sie saß mit leuchtenden Augen auf der Sitzbank und strahlte überglücklich 🙂 Laut E-Mail hatte das Guesthouse verschiedene Zimmer frei – eins für 1500Rs und ein anderes im Obergeschoss für 2500Rs pro Nacht. (zum Vergleich: 1€ ~ 150Rs)
Das günstigere Zimmer hatte keine Fenster. Entsprechend intensiv war der Schimmelgeruch :/ Also wieder rückwärts raus und ins Obergeschoss. Das Zimmer dort war zwar etwas teuer aber sah gemütlich aus – und für den Moment waren eine Dusche und ein Bett alles was wir wollten. Es musste allerdings noch gereinigt werden, weswegen wir nochmal in der Lobby warten mussten. Dort trafen wir dann ein Paar aus Deutschland mit dem wir ins Gespräch kamen. Sie verbrachten gerade ihren letzten Tag auf Sri Lanka nachdem sie vier Wochen herumgereist waren und gaben uns einige Tipps zu Reisezielen, Preisen und möglichen Unterkünften. Als dann unser Zimmer sauber war duschten wir und fielen dann sofort ins Bett. Am späten Nachmittag erwachten wir wesentlich erholter 🙂
Wir machten uns fertig und gingen runter um etwas zum Essen zu besorgen. In der Lobby trafen wir erneut auf das deutsche Paar (sie warteten gerade auf ihr Taxi zum Flughafen). Sie saßen im Hausrestaurant zusammen mit einem weiteren deutschen Reisenden namens Peter. Während wir dort standen und uns unterhielten amüsierte Nova das gesamte Personal und alle weiteren Gäste. Die Sri Lankische Kinderfreundlichkeit von der wir gelesen hatten, fing schon an sich zu bestätigen 😉
Als dann die Heimkehrer abgefahren und wir kurz bei einem Laden gewesen waren um etwas Obst für Nova zu kaufen, Setzten wir uns mit Peter zusammen hin und aßen gemeinsam zu Abend. Auch seine Sri Lanka Reise war so gut wie beendet. Nun ging es für ihn weiter nach Indien und witzigerweise dann 17 Tage später von hier aus mit dem selben Flug den auch wir gebucht haben zurück nach Deutschland! 😀 Peter ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse und wir verbrachten den Rest des Abends zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.