Tag 15: Von Ratnapura nach Gampaha

Morgens um 9 trafen wir uns mit Antonia und Benjamin und liefen zum Busbahnhof. Unsere nächste Station sollte Gampaha werden, eine Stadt zwischen hier und Colombo. Langsam aber sicher mussten wir ins Einzugsgebiet des Flughafens zurück, nur noch zwei Tage bis zur Heimreise. Die Busfahrt nach Gampaha war angenehm unauffällig. Dort angekommen, ging das Spiel der Zimmersuche wieder los – ich war dessen ziemlich überdrüssig. Mehrere Tage an einem Ort zu bleiben ist wesentlich vorteilhafter und nicht so nervenaufreibend. Toll war auch leider nicht eine der Unterkünfte, die wir uns anschauten, und als es dann immer später wurde ging es nur noch darum das geringste Übel zu wählen. Am Ende landeten wir in einer Absteige, die wohl auch als Stundenhotel genutzt wird. Ein wenig erschreckend war, dass man die Zimmer von außen nicht abschließen konnte und es auch keine Vorrichtung für ein Vorhängeschloss gab.

Als wir unsere Sachen auspackten kam der große Schock: Novas Zebra-Einschlafplüschtier war weg!!! Katastrophe! Ich rief bei unseren Gastgebern in Ratnapura an, aber die hatten in unserem alten Zimmer leider auch nichts gefunden. Zum Glück ist Nova trotzdem ohne Probleme eingeschlafen 🙂 Antonia und Benjamin wollten am nächsten Tag mit dem Zug nach Kandy, um dort ihre Visa für Indien zu beantragen. Wir mussten aber weiter in die andere Richtung. Das bedeutete dann einen (zumindest vorerst) endgültigen Abschied. Alles Gute für Eure Weiterreise! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.